Mainacht 2022

Auf dem Dorfplatz weht der Dorfmai fröhlich im Wind. Getränke- und Essensbuden blockieren den Platz. Das kann nur eines heißen: Die Junggesellen feiern wieder in den Mai hinein. 

Nach zwei Jahren Pause war die Freude auf das erste Dorfevent immens. 

Die Kasse wurde gerade aufgeschlossen, da standen schon die ersten Gäste an und genossen das erste frisch gezapfte Bier. 

Als die Blasmusik der Musikfreunde Urfeld durch die Straßen schallte, stellten sich alle erwartungsvoll für den Festzug auf. 

Nach der Rede des Ortsauschussvorsitzenden Bernd Engels, tanzte das letzte amtierende Maipaar Tine Knitsch und Tim Röder stellvertretend unter der Fahne. 

Der Dorfplatz füllte sich immer mehr und die Junggesellen hatten keine Zeit für eine Verschnaufpause. 

Als um 20.15 Uhr Björn Heuser mit seinem kölschen Mitsingkonzert die Urfelder erst so richtig in Stimmung brachte, stand dem perfekten Abend nichts mehr im Weg. 

 

Zu herrlichem Sonnenschein wurde getanzt, getrunken und gegessen. 

Der Tag wurde alt und Jan Windeck begann zu zaubern. Mit Fingerspitzengefühl brachte er jung und alt gemeinsam zum feiern. 

Gegen 03.30 Uhr beendeten die Junggesellen die Veranstaltung. 

Nun wurde der Platz aufgeräumt und sauber gemacht. Einige Stunden später ist nur noch schwer vorstellbar, dass hier ein Fest stattgefunden haben soll. 

Nach einer wohlverdienten Flasche Bier und einem gemeinsamen Frühstück, trotzen einige Junggesellen dem Schlafmangel und der Kälte und machten sich auf den Weg, um ihren Herzensdamen einen Maibaum zu stellen. 

 

Der Junggesellenverein Urfeld bedankt sich bei Björn Heuser, Jan Windeck und vor allem bei allen Urfeldern und Urfelderinnen, die diesen Abend so erfolgreich und unvergesslich gemacht haben.



Wir sind wieder da!

„Ich glaub es geht schon wieder los“ : Unter diesem Schlagerhit von Roland Kaiser begannen die Junggesellen ihr erstes ereignisreiches Wochenende nach zwei Jahren Corona-Zwangspause.

Am 22.04.2022 startete das Partywochende mit der „Back to the Roots“ Party in Waldorf. Hier trafen sich bereits die ersten durstigen Junggesellen, um zu Musik aus den 90er und 2000er ordentlich zu feiern. Am nächsten Morgen ging es jedoch bereits früh weiter. 

Gegen 10 Uhr morgens versammelten sich die Junggesellen auf dem Dorfplatz in Urfeld. Heute sollte der Dorfmai geschlagen werden, wie auch die Maien für die Herzensdamen der Junggesellen.

Mit lauter Musik und kaltem Bier ging es in Kolonne in den Mertener Wald. 

Nachdem der Dorfmai geschlagen und sicher verladen war, drängten die Junggesellen durch den Wald, um den schönsten und größten Maibaum für ihre Liebsten zu schlagen. Nach einigen Stunden trafen alle wieder in Urfeld ein und genehmigten sich zunächst eine kleine zwischen Mahlzeit. Anschließend ging es noch geschlossen zum Testzentrum, um sich zu vergewissern das Covidvirus nicht als Gast mit nach Waldorf zu bringen. 

 

 

Nach einem kurzen Mittagsschlaf wurde sich frisch gemacht und das verstaubte Junggesellen Poloshirt aus dem Schrank geholt. Nun ging es gemeinsam nach Waldorf. Mit musikalischer Unterstützung von der Partyband „Los Rockos“ stimmten sich die Junggesellen auf das bevorstehende erste Junggesellenfest ein. Unter dem Titel „Befreundete Vereine gehen durch den VIP Eingang“ schafften es die Junggesellen mit einem Interview mit Matthais Klein sogar in den Generalanzeiger. 

Mit ihrem lustigen und stimmungsverbreitenden Auftreten, überzeugten die Junggesellen sogar zwei neue Mitglieder dem Verein beizutreten. 

Bis in die späten Abendstunden wurde nun die Sektbar unsicher gemacht, bis auch der letzte Junggeselle aus dem Zelt gekehrt worden ist.

Nun standen zehn müde Junggesellen vor dem Festzelt mir dem Problem, nicht nach Hause zu kommen. Ein Taxiunternehmen nach dem anderen vertröstete den Präsidenten Matthias Klein, bis dieser schließlich die Reißleine zog und seinen Vater gegen 4 Uhr morgens aus dem Bett klingelte. 

Nach all der Aufregung ging es am Sonntag in schwarz-weiss erneut nach Waldorf. 

Unsere Junggesellen hatten sich fest vorgenommen, den Stimmungspokal zu erobern und sangen sich lauthals durch das Fest. Nach dem traditionellen Festzug durch Waldorf und den weniger erfolgreichen Junggesellenspielen, kam es nun endlich zur Pokalverleihung.  Nachdem unsere Junggesellen als Gewinner des Stimmungpokals hervorgingen, wurde das gesamte Zelt mit Bier getauft und vor der Bühne wurde noch ein letztes „Humba tätärä“ durchgeführt. 

Das Junggesellenfest konnte nun gutenGewissens beendet werden.

 

Am nächsten Tag wurde auf dem Urfelder Dorfplatz mit Unterstützung der freiwilligen Feuerwehr der Dorfmai aufgestellt. Da die Stimmen der Junggesellen noch reichlich angeschlagen waren, konnte sich heute nur flüsternd verständigt werden.

Dem Tanz in den Mai stand nun nichts mehr im Weg.



Jahreshauptversammlung 2022

Am Samstag, den 26.03.2022 fand die Jahreshauptversammlung unserer Junggesellen in der Mehrzweckhalle Urfeld statt. 

Der noch bestehende Präsident Matthias Klein führte durch die Sitzung.

 

 

Bei den Vorstandswahlen kam es zu folgenden Ergebnissen:

1. Vorsitzender Matthias Klein

2. Vorsitzender Jakob Impekoven

1. Kassierer Nico Bessler

2. Kassierer Jan Thom

1. Schriftführer Dominik Schürheck

2. Schriftführer Johannes Kuhl

Beisitzer Philipp Kuth

Zeugwart Marco Dederichs 

 

Zum krönenden Abschluss der Versammlung, stellte sich das neue Mitglied Marco Bessler mit einer Präsentation über sich selbst vor. 

Mit einer überzeugenden Präsentation und einer spontan improvisierten Zwischennummer, trank er sich in das Herz der anderen Junggesellen und wurde würdig empfangen. 

 

Nachdem der offizielle Teil zu Ende war, begann das Vergnügen. Zu reichlich Bier und dröhnender Musik wurde bis tief in die Nacht hinein gefeiert, getanzt und getrunken.

 

Als gegen circa 5 Uhr morgens der Vorsitzende Mathias Klein müde wurde und die Veranstaltung endgültig beendete, ließen es sich einige durstige Junggesellen nicht entgehen auf einen kleinen Absacker zu unserem Mitglied Marco Dederichs zu marschieren und dort den Sonnenaufgang zu genießen.


⚠ Wichtige Information ⚠

#Blievzohuss

 

Auch wir als Junggesellenvereine rund ums Vorgebirge sind nach wie vor von der Corona-Pandemie direkt betroffen. 

 

Die Vorsitzenden und Präsidenten haben am 28.02.2021 folgendes gemeinsam beschlossen:

 

Unsere Veranstaltungen sind heute und auch für absehbare Zeit weiterhin nicht vertretbar, da sie die Verbreitung des Virus fördern.

Natürlich sind wir über die Situation nicht erfreut, respektieren und befürworten aber die von den Behörden beschlossenen Maßnahmen. 

 

Da es sich aktuell nicht vorhersagen lässt, ob und wann dieses Jahr die Beschränkungen insoweit gelockert werden, als dass generell größere Veranstaltungen wieder erlaubt wären, sind sämtliche Feste bis auf Weiteres abgesagt: 

-Hersel

-Waldorf

-Kardorf

-Roisdorf

-Bornheim

-Urfeld

-Hemmerich

-Metternich

-Fischenich

-Brenig

-Walberberg

-Gielsdorf

-Heimerzheim

 

Da die Saison auch in diesem Jahr, wenn nur stark eingeschränkt, stattfinden kann, werden wir keine neuen Maipaare krönen.

Die bereits in 2020 ersteigerten Maipaare haben die Möglichkeit im nächsten Jahr das Amt zu bekleiden.

 

Wir halten euch auf dem Laufenden!

 

In den Farben getrennt, in der Sache Vereint -> Eure Junggesellenvereine

 

#lockdown

#Freundschaftsbund

#Vorgebirge 

#Rhein 

#Einigkeit

#Brüderlichkeit

Auch in 2021 sehen wir keine Möglichkeit unsere Traditionsreichen Aktivitäten in gewohnter Form durchzuführen.



Maifest 2020

ein wenig muss sein...

Zum Schluss wollen wir uns nochmal bei allen Sponsoren bedanken, welche die Umsetzung unserer diesjährigen Festschrift trotz alldem Wirbel möglich gemacht haben. So hat jeder Urfelder die Möglichkeit, für ein Paar Minuten den Virus zu vergessen und sein eigenes kleines Junggesellenfest zu feiern. Natürlich wollen wir auch ein Paar tröstende Worte an unser Maipaar spenden, die heute ihren großen Tag gehabt hätten und sicherlich auch traurig Zuhause sitzen. 

 

Lassen wir uns jedoch von all dem nicht unterkriegen. Wenn wir uns weiter alle diszipliniert an die Vorschriften halten und auf einander Acht geben, begegnen wir uns nächstes Jahr alle wieder im festlich geschmückten Zelt.

Heute am 17.Mai wäre unser Junggesellenfest gewesen. Nach einer Woche voller Anstrengung, Stress und dem ein oder anderem Bierchen wären wir alle mit guter Stimmung im Zelt und würden auf der Bühne den hervorragenden Live-Acts zuhören. 

Leider macht der COVID-19 Virus uns einen Strich durch die Rechnung. Maskenpflicht, Abstandsregeln und weitere Maßnahmen machen ein Fest zur Zeit unmöglich. Auch wenn ein Fest immer viel Stress bedeutet, haben unsere Junggesellen den ganzen Trubel deutlich vermisst. So fanden sich in den vergangene Tagen immer wieder Nachrichten in unseren WhatsApp Gruppen die ein Junggesellenfest suggerieren sollten, in Wirklichkeit saß jedoch jeder bei sich Zuhause und feierte sein eigenes Fest. 

Da wir unsere Traditionen im Rahmen der Möglichkeiten trotzdem ausleben wollen, entschieden sich unser erster Vorsitzender Matthias Klein und unser erster Kassieren und langjähriger ehemaliger Präsident Philipp Geyr am heutigen Sonntag eine Kranzniederlegung im kleinen Kreis, natürlich unter Berücksichtigung der Hygiene Maßnahmen, durchzuführen. Am frühen morgen trafen sie sich an unsere Kirche St. Thomas Apostel, führten die Kranzniederlegung durch und anschließend schwenkten unsere beiden neuen Fähnriche Phillip und Jakob die Fahnen. 

 

 



Trotz Corona -> Festschrift 2020

Gemeinsam mit unseren Unterstützern konnten wir trotz der Corona Pandemie unsere Festschrift fertigstellen und in Druck geben, um den Urfeldern zumindest etwas unseres schönen Maibrauchtums in diesem Jahr nach Hause zu liefern.

Download
Festschrift 2020
Festschrift 2020_druck.pdf
Adobe Acrobat Dokument 23.7 MB


⚠ Wichtige Information ⚠

 

#Blievzohuss

 

Auch wir als Junggesellenvereine rund ums Vorgebirge sind von der Corona-Pandemie direkt betroffen.

 

In einer gemeinsamen Skype-Konferenz der Vorsitzenden und Präsidenten haben wir am 19.03.2020 Folgendes gemeinsam beschlossen:

 

Unsere Veranstaltungen sind heute und auch für absehbare Zeit nicht vertretbar, da sie die Verbreitung des Virus fördern.

Natürlich sind wir über die Situation nicht erfreut, respektieren und befürworten aber die von den Behörden beschlossenen Maßnahmen.

 

Folgende Feste sind bis auf Weiteres abgesagt:

 

-Hersel

-Waldorf

-Kardorf

-Roisdorf

-Bornheim

-Urfeld

-Hemmerich

-Metternich

 

Folgende Feste stehen noch in der Schwebe und warten die Entwicklung ab:

 

-Fischenich

-Brenig

-Walberberg

-Gielsdorf

-Heimerzheim

 

Da die Saison in diesem Jahr, wenn nur stark eingeschränkt, stattfinden kann, werden wir keine neuen Maipaare krönen.

Die bereits ersteigerten Maipaare haben die Möglichkeit im nächsten Jahr das Amt zu bekleiden.

 

Wir halten euch auf dem Laufenden!

 

In den Farben getrennt, in der Sache Vereint -> Eure Junggesellenvereine

 

#flattenthecurve

#Freundschaftsbund

#Vorgebirge 

#Rhein 

#Einigkeit

#Brüderlichkeit



Maipaar 2020

nach langer Steigerung steht nun das Ergebnis.


Maipaar: Lea Hepenstrick & Marco Dederichs

Ehrenpaar: Lisa Kattner & Tim Kappen

Am 07.03.2020 trafen sich die Urfelder Junggesellen in der Mehrzweckhalle Urfeld zur alljährlichen Maiversteigerung. Runde um Runde, Stunde um Stunde wurde bis spät in die Nacht gesteigert. 

Das es auch dieses Jahr wieder ein Maipaar geben sollte, zeigte sich schon zu Beginn der dritten Runde. 

Weit nach Mitternacht ertönte dann der finale Hammerschlag unseres Auktionators Andreas Walgenbach, Marco Dederichs konnte sich mit einem Höchstgebot gegen die Konkurrenz durchsetzen und machte so Lea Hepenstrick zur Maikönigin 2020! 

Anschließend zogen unsere Junggesellen fröhlich singend zum Haus der Maikönigin, diese öffnete mit einem strahlendem Gesicht die Türe und nahm das Amt mit großem Vergnügen an.

 

Die Krönung unseres Maipaars erfolgt dann am 30. April im Rahmen des alljährlichen Tanz in den Mai auf dem Urfelder Dorfplatz. 



Jetzt schon Karten sichern!

Erwerben Sie schon jetzt Karten für unser Junggesellenfest 2020.
Einfach und bequem per Paypal oder Vorauskasse zahlen und nach hause geliefert bekommen!

VVK-Jungesellenfest 2020
12,00 € 9,00 € 2


neuer Vorstand für 2020


Am Samstag den 11.01.2020 versammelten sich die Junggesellen, in Ihrem Vereinslokal der Gaststätte Em Höttche, um die jährliche Jahreshauptversammlung abzuhalten.

Folgende Veränderungen haben sich im geschäftsführenden Vorstand ergeben:

-Matthias Klein wurde vom 2. zum 1. Vorsitzenden gewählt
-André Dederichs wurde vom 1. Kassierer zum 2. Vorsitzenden gewählt
-Philipp Geyr wurde vom 1. Vorsitzenden zum 1. Kassierer gewählt
-Jona Plum wurde zum 2. Kassier gewählt und ist somit neu im Vorstand
-Nico Bessler wurde zum 1. Schriftführer gewählt und ist ebenfalls neu dabei 

 


Desweiteren wurden folgende Posten gewählt:

-Philipp Kuth zum 2. Schriftführer
-Marco Dederichs zum Zeugwart
-Jakob Impekoven zum Beisitzer


Für mehr Informationen Besuchen Sie gerne die Rubrik: Vorstand


Maifest 2019


Download
Festschrift 2019
Jetzt hier downloaden und Digital in unserer Festschrift blättern!
Festschrift komplett.pdf
Adobe Acrobat Dokument 59.2 MB

Festschrift 2019

Danke den Sponsoren für die Unterstützung!



Tanz in den MAi 2019

Bild: Werner Röder
Bild: Werner Röder
Bild: Willi Schürheck
Bild: Willi Schürheck

Endlich MAI
Danke an alle die mit uns in den Mai getanzt haben.
Besonders Bedanken möchten wir uns bei den beteiligten Dorfvereinen und Willi Schürheck für das schöne Foto 📸

 

Das Maifest Urfeld 2019 findet dann Ende Mai statt! 
Wir freuen uns schon auf euch 🤩.
Vorverkaufskarten könnt ihr hier erwerben📬




Maipaar 2019

nach langer Steigerung steht nun das Ergebnis.


Maipaar: Christine Knietsch & Tim Röder

Ehrenpaar: Jasmin Struth & Mateo Rodtmann

 

Auch in diesem Jahr haben sich die Urfelder Junggesellen am Samstag, den 23.03.2019 wieder im Vereinsraum der Halle Urfeld zusammengefunden um einen Maikönig aus Ihren Reihen zu ermitteln. Darum, dass es in diesem Jahr keine Maikönigin geben würde mussten sich die Junggesellen schon in der ersten Minute der finalen Runde keine Sorgen mehr machen. Von Anfang an ging es heiß her, ein Gebot folgte auf das nächste. Weit nach Mitternacht ertönte dann der finale Hammerschlag unseres Auktionators Andreas Walgenbach, Tim Röder konnte sich mit einem Höchstgebot gegen die Konkurrenz durchsetzen und machte so Tine Knietsch zur Maikönigin 2019! So begaben sich die Junggesellen durch die Urfelder Straßen singend zum Haus der Familie Knietsch um den dort wartenden die frohe Nachricht zu bringen. 
So konnte sich bei einem abschließenden Kölsch kennengelernt und auf die kommende Saison angestoßen werden.

Die Krönung unseres Maipaars erfolgt dann am 30. April im Rahmen des alljährlichen Tanz in den Mai auf dem Urfelder Dorfplatz. 



Kontakt


 

Junggesellenverein "Freundschaftsbund" Urfeld 1883 e.V.
Eburonenweg 32

50389 Wesseling-Urfeld


Öffnungszeiten


Mainacht 30.04.2023


Junggesellenfest 20.05. + 21.05.2023

             140. Jahre Junggesellenverein    

             Urfeld